You are on PERI's international website. Click here to switch to PERI USA. Click here to view all PERI websites.

Generali Tower, Italien

Projektdaten

Standort: Mailand, Italien

  • 170 m hohes Verwaltungsgebäude der Generali Versicherungsgruppe an der Mailänder Piazza Tre Torri
  • 44 Geschosse winden sich mit eleganter Drehbewegung nach oben
  • Geschossdecken drehen sich um den zentral positionierten Hochhauskern
  • Architekt: Zaha Hadid

Anforderungen

  • Komplexe Bauwerksgeometrie aufgrund verdreht angeordneter Geschosse
  • Komplizierter Kerngrundriss mit runden und verwinkelten Außenwänden sowie schlanken Innenwänden
  • Kernaußenwände verjüngen sich von anfangs massiven 90 cm an der Basis in 15-cm-Schritten auf schlanke 30 cm in den oberen Geschossen
  • Von Stockwerk zu Stockwerk veränderliche Deckengeometrie mit 32 cm starken Geschossdecken

Kunde

C.M.B. Carpi (Generalunternehmer)
Ricca Costruzioni S.p.A. (Subunternehmer Rohbau)

Kundennutzen

  • Herstellung der Regelgeschosse trotz der komplizierten Bauwerksgeometrie im kontinuierlichen Wochentakt
  • Beschleunigter Bauablauf durch erhöhtes Sicherheitsgefühl und Unabhängigkeit von Wind- und Wettereinflüssen
  • Ursprünglich geplante Zeitvorgabe konnte um volle 3 Monate unterschritten werden
  • Fertigstellung des Rohbaus in nur 17 Monaten Bauzeit
Alfio Musumeci | Tommaso Salvo
Technischer Leiter | Bauleiter

Unser Anspruch ist, immer die richtige Balance von Technik und Wirtschaftlichkeit zu finden. Zusammen mit den PERI Ingenieuren haben wir den besten Weg erarbeitet, den Turm zum richtigen Preis zu bauen. Letztlich konnten wir das Bauvorhaben noch vor der vertraglichen Bauzeitvorgabe abschließen – zur großen Zufriedenheit unseres Auftraggebers.

PERI Lösung

  • Projektspezifisch geplante Ausführungslösung mit konsequent sicheren und dadurch raschen Arbeitsabläufen
  • Zusammenspiel ideal aufeinander abgestimmter Schalungs- und Gerüstlösungen auf Basis eines durchdachten Sicherheitskonzepts
  • Kombinierte Kletterschalungslösung für den Hochhauskern, geschlossene Einhausung für die oberen Geschosse sowie Absturzsicherung für die Folgegewerke